Tel: 04671/3544 Sportlerheim

            

1. Herren

1. Herren (264)

Dienstag, 20 November 2018 21:09

Nullnummer in Dörpum

geschrieben von

Mit dem Unentschieden konnten die Gastgeber zufrieden sein, denn Lars Peretzke sah in der 67. Minute die Gelb-Rote Karte. „Das war kein schönes Spiel. Mittlerweile fehlen mir sieben Stammspieler – und jetzt auch noch Peretzke. Wir sehnen die Winterpause herbei“, sagte SV-Coach Marc Schollek. Sein Gegenüber Gunnar Clausen ärgerte sich über vergebene Chancen. „Mir war klar: Wer das erste Tor schießt, gewinnt. Deswegen sind wir auch in Überzahl nicht volles Risiko gegangen.“

Dörpum begann mit Schwung, lief die Gäste früh an. Diese ließen sich davon nicht beeindrucken. Nach einer Ecke köpfte Birger Erichsen (11.) den Ball knapp drüber. Kurz vor der Pause erhöhten die Gäste den Druck, Christian Peters (38.) schoss knapp über das Tor. Einen Freistoß von Kevin Schilling (40.) parierte Eik Sönksen glänzend. Auf der Gegenseite schoss Henrik Möllgaard (45.) knapp am langen Pfosten vorbei.

Nach der Pause vergaben die Löwen weitere Chancen. Schilling (63.) traf nur den Pfosten, wie in Überzahl auch Torge Brodersen (78.) aus sechs Metern. Christian Carstensen (88.) köpfte knapp über die Latte. Dann bot sich sogar dem SV Dörpum noch die Chance zum Sieg, aber Jörn Petersen (89.) schoss neben das Tor.

Alle weiteren Infos und Bilder zum Spiel findet ihr hier.

Montag, 12 November 2018 08:24

Dörpum gewinnt in Harrislee

geschrieben von

Die Gastgeber bestimmten die Anfangsphase, Hossein Ahmadi verwertete einen Abpraller zum 1:0 (7. Minute), nachdem SV-Keeper Eik Sönksen einen Schuss von Maximilian Stephan zu kurz abgewehrt hatte. Doch die Antwort kam prompt. Henrik Möllgaard köpfte einen Freistoß von Lars Peretzke zum Ausgleich ein (11.). Danach bestimmten die Gäste die Partie, Peretzke markierte nach einem Rückpass von der Torlinie den frühen Siegtreffer (20.).

In der Schlussphase drängten die Harrisleer auf den Ausgleich. Die beste Chance hatte Kapitän Daniel Rabenseifner (89.), der nach einem Wuske-Freistoß am stark reagierenden Sönksen scheiterte.

Alles weitere zum Spiel findet ihr hier.

Donnerstag, 04 Oktober 2018 18:09

Der SV Dörpum sagt Danke !!!

geschrieben von

Zu Beginn dieser Saison wurde die 1. Herrenmannschaft des SV Dörpum mit neuen Trikots des Sponsors Provinzial Versicherung Bredstedt ausgestattet. „Bereits seit 22 Jahren unterstützt die Provinzial Versicherung Bredstedt die 1. Herrenmannschaft des SV Dörpum“, erklärte dazu Bezirksstellenleiter Michael Thomsen, „und ich finde es bemerkenswert, dass dieser kleine Verein es immer noch schafft, ohne eine Spielgemeinschaft eingehen zu müssen, Mannschaften im Herrenbereich zu stellen. “In einer kleinen Feierstunde bedankten sich nun Trainer und Spieler bei Michael Thomsen mit einem Blumenstrauß und einem Mannschaftsbild für die neuen Trikots. „Wir freuen uns sehr über die langjährige Unterstützung“, bedankte sich Trainer Marc Schollek bei Thomsen „und mit der Power der neuen Trikots sind wir diesmal auch gut in die neue Verbandsligasaison gestartet.“

Montag, 01 Oktober 2018 05:24

SVD besiegt Wiesharde

geschrieben von

Die Gäste begannen deutlich aktiver, waren zunächst auch spielbestimmend, aber richtige Chancen konnte sich Wiesharde nicht erspielen. Einen Schuss von Malte Christian Johannsen (21.) ließ Eik Sönksen abprallen, und Thore Schlünsen (36.) zielte knapp neben das Tor. Dann aber meldete sich Dörpum. Malte Johannsen (38.) verpasste ebenfalls nur knapp das Tor. Nach der Pause drängten wiederum die Gäste, aber nun wurden sie eiskalt ausgekontert. Johannsen stand nach einer Flanke von Serdar Iskender genau richtig und köpfte zum 1:0 (56.) ins kurze Eck ein. Nur zwei Minuten später erhöhte Johannsen nach einem langen Abschlag seines Torhüters auf 2:0 (58.), wobei Stephan Kloppenburg den Ball falsch eingeschätzt hatte. Wiesharde drängte im Anschluss bis zum Abpfiff auf den Anschlusstreffer, aber Dörpum verteidigte die Führung clever und gekonnt.

„Heute haben wir endlich einmal unsere Chancen richtig gut genutzt“, freute sich Marc Schollek nach dem Abpfiff. Mit dem Spiel war er nicht immer zufrieden, mit dem Ergebnis schon.

Alles weitere zum Spiel findet ihr hier.

Montag, 10 September 2018 08:59

Schlechteste Saisonleistung

geschrieben von

Die Gäste spielten in diesem Derby auf Augenhöhe zunächst zielstrebiger nach vorn, hatten die etwas besseren Möglichkeiten. Eduard Klemmer (8.) spitzelte Malte Johannsen den Ball im SG-Strafraum noch so gerade vom Fuß. Dörpum monierte auf Strafstoß, aber alles war regelgerecht. Wie aus dem Nichts gingen die Platzherren in Führung: Mathew Scott Schwabe zog aus spitzem Winkel ab, der Ball wurde vom böigen Wind zum 1:0 (14.) ins Tor gedrückt. Jetzt erhöhten die Gäste den Druck, aber die gut stehende SG-Abwehr ließ kaum Chancen zu. Dörpum fehlten sichtlich die Ideen. „Die Führung spielte uns natürlich in die Karten. Wir haben heute insgesamt wenig Fehler gemacht, und so kommt ein 4:0-Sieg zustande“, meinte ein zufriedener Sven Johannsen nach dem Abpfiff. Seine SG konnte jetzt aus der sicheren Abwehr heraus kontern. Und Klemmer hatte den SV-Torjäger Johannsen gut im Griff, blockte bei der einzig noch brenzligen Situation (36.) seinen Schuss im Strafraum. Auf der Gegenseite köpfte Jannik Prahl nach einer Ecke den Ball zum 2:0 (41.) ein.

Dörpum erhöhte noch einmal Druck und Tempo, spielte aber zu hektisch und zu oft mit langen Bällen. Die waren bei dem Rückenwind oft zu schnell. Die SG spielte jetzt clever, lief tolle Konter über den schnellen Kamil Chopcia und hätte das Derby schon vorzeitig entscheiden können. Prahl (69.) traf zwar ins Tor, stand aber klar im Abseits. So durften die Gäste weiter hoffen, bissen sich aber an der SG-Abwehr weiter die Zähne aus. Lars Peretzke (77.) scheiterte aus spitzem Winkel an Niels Rainer. Thore Feddersen scheiterte dann zwei Mal im Minutentakt an Eik Sönksen, traf im dritten Anlauf aber zum 3:0 (80.). Das war die Entscheidung. Schwalbe erhöhte sogar noch auf 4:0 (90.).

„Das waren ganz wichtige Punkte für uns. Jetzt haben wir noch zwei weitere Heimspiele, am nächsten Sonnabend kommt der Spitzenreiter SG Langenhorn-Enge zum nächsten Derby“, freut sich Sven Johannsen. Marc Schollek gratulierte sportlich fair zum verdienten Sieg. „Wir waren heute einfach nur schlecht, haben verdient verloren. Die SG war bissiger. Das war unsere schlechteste Saisonleistung“, so der Dörpumer Coach.

Alles weitere zum Spiel findet ihr hier.

Montag, 03 September 2018 12:43

Erste Niederlage für den SVD

geschrieben von

„Mit der Leistung bin ich sehr zufrieden. Schade nur, dass das Spiel durch so einen fragwürdigen Strafstoß entschieden wurde“, ärgerte sich Marc Schollek.

Zunächst hatte Dörpum Probleme mit den schnellen Gastgebern, die durch Hendrik Grill (12.) in Führung gingen. Danach stand Dörpum besser, hatte mehrere Konterchancen, aber Malte Johannsen (39., 45.) scheiterte an MTV-Torhüter René Friedrichsen.

Nach einem Foul an Johannsen verwandelte John Alwin Petersen den Strafstoß zum längst fälligen 1:1 (52.). Nach einem Zweikampf von Petersen und Steffen Holm entschied der Unparteiische zur Überraschung aller auf Strafstoß, den André Engel zum 2:1 (75.) verwandelte. Leon Reitz erhöhte für Tellingstedt auf 3:1 (83.). Dörpum kämpfte, Lars Peretzke verkürzte auf 3:2 (90.). Jetzt riskierten die Gäste alles, wurden aber von Reitz zum 4:2 (90.+3) ausgekontert.

„Wir wussten, dass es uns irgendwann erwischen würde“, nahm Schollek die erste Niederlage gelassen hin.

Alles weitere zum Spiel findet ihr hier.

Montag, 27 August 2018 04:17

Knapper Heimsieg gegen Marne

geschrieben von

„Der Tabellenplatz ist mir schnuppe, aber die elf Punkte nimmt uns keiner mehr“, betrieb der Dörpumer Trainer Marc Schollek nach dem fünften Spiel ohne Niederlage beinahe Understatement. Die Gäste gingen nach einem Handspiel von Serdar Iskender im Strafraum durch den fälligen Strafstoß (Janik Pien, 15.) in Führung. Nach einer tollen Kombination vollendete Malte Johannsen zum Ausgleich (27.).

In der zweiten Hälfte scheiterte Dörpums Rene Hornburg (50.) bei einem Strafstoß an guten Gorden Vincent Hinder im TV-Tor. Aber die Gastgeber blieben am Drücker. Nach einem Foul an Malte Johannsen im Gästestrafraum trat Alwin Petersen zum Elfmeter an und verwandelte zum 2:1 (75.). Diesen Vorsprung brachte Dörpum sicher über die Zeit.

„Ich bin super zufrieden. Wir machen im Moment wirklich das Beste draus und spielen guten Fußball. Daran müssen wir weiter hart arbeiten. Unsere mannschaftliche Geschlossenheit war heute entscheidend“, meinte Schollek.

Alles weitere zum Spiel findet ihr hier.

Montag, 20 August 2018 07:49

SVD besiegt Harrislee

geschrieben von

Dörpum stand sehr tief, für SV-Trainer Marc Schollek manchmal zu tief, und ließ Nord Harrislee kommen. Mit schnellem Umschaltspiel kamen die Platzherren dann zu Chancen. René Hornburg spielte platziert in die Schnittstelle, wo Lasse Möllgaard den Ball aufnahm und zum 1:0 (37.) einschoss. Die Gastgeber waren immer Herr der Lage, nutzten aber ihre Möglichkeiten nicht. Hornburg (55.) lupfte den Ball knapp über das Tor. Dann jedoch sorgte Momme Petersen nach schönem Zuspiel von Malte Johannsen für das 2:0 (78.) und die Vorentscheidung. Dörpum wurde jedoch leichtsinnig, nach einer Flanke rutschte der Ball vom Schienbein von Lars Peretzke zum 2:1 (87.) ins Tor. Es blieb nicht lange spannend, denn im Gegenzug traf Malte Johannsen zum 3:1 (88.).

„Das war ein tolles Offensivspiel von uns. Einziges Manko: Wir müssen unsere Chancen einfach besser nutzen“, sagte Marc Schollek.

Alle weiteren Info's zum Spiel gibt es hier.

Freitag, 10 August 2018 12:31

Verdienter Sieg in Löwenstedt

geschrieben von

Bis Mitte erster Hälfte waren die Hausherren die spielbestimmende Mannschaft. Das Blatt wendete sich, als die Gäste einen Löwenstedter Einwurf abfingen und schnell über den unermüdlichen Malte Johannsen umschalteten. Dieser bediente in der Mitte Tim Borchardt mustergültig, so dass Dörpum in Führung ging (28.). Der Schock saß danach tief bei den Löwen, die Verunsicherung war spürbar.

Nach dem Wechsel fingen sich der Gastgeber etwas und konnten das Spiel wieder offen gestalten, ohne jedoch für Torgefahr zu sorgen. Dann wurde ein Fehler im Aufbauspiel durch die kampfstarken Gäste gnadenlos bestraft. Der starke Hornburg war zur Stelle und markierte das 0:2 (60.). Dabei blieb es.

„Kämpferisch kann ich den Jungs keinen Vorwurf machen. Jedoch schaffen wir es nicht, spielerisch Akzente zu setzen. Dazu kommen immer wieder haarsträubende Fehler“, resümierte Löwen-Coach Gunnar Clausen. Der erste Schritt aus der Krise soll am Sonnabend (15 Uhr) beim nächsten Heimspiel gegen Aufsteiger TuS Rotenhof gemacht werden. Die Dörpumer können nach vier Punkten aus zwei Spielen am Sonnabend (14 Uhr) beruhigt zum TSV Süderbrarup reisen.

Montag, 06 August 2018 09:27

Dörpum ärgert den Titelfavoriten

geschrieben von

Das war wie so oft in Dörpum kein Spiel für schwache Nerven. Marcel Gimm hatte für die spielerisch klar überlegenen Gäste zum 0:1 (24.) getroffen, René Hornburg zum 1:1 (37.) ausgeglichen.

In der Schlussphase wurde es dann hektisch und unübersichtlich. In der Nachspielzeit hatte Chris Jastrzembski im fünften Anlauf für Jübek zum erlösenden 1:2 (90.+4) getroffen. Das dachten jedenfalls alle. Dann sah Jastrzembski die gelbrote Karte, und nach längerer Beratung des Schiedsrichters mit seinem Assistenten nahm Luca Jungheinrich das Tor zurück und entschied an der Mittellinie auf Freistoß für Dörpum. Hier soll der Jübeker zuvor ein Foul begangen haben. TuS-Coach Guido Gehrke wurde dann wegen Meckerns von der Bank verwiesen.

Nach dem Abpfiff jubelte Marc Schollek mit seinen Jungs. „Wir haben taktisch alles richtig gemacht, besser geht es nicht gegen Jübek. Diesmal war das Glück auf unserer Seite“, freute sich der Dörpumer Coach über den erkämpften Punkt.

Alles weitere zum Spiel findet ihr hier.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen