Aktuell sind 254 Gäste und keine Mitglieder online

  • Registrieren
Montag, 30 November -0001 00:00

Aufstieg perfekt

geschrieben von

Der SV Dörpum spielt ab der kommenden Saison in der Verbandsliga. Durch einen 2 : 1 (1 : 0) Zittersieg beim Tabellenschlusslicht IF Tönning kann der SVD nicht mehr von einem der drei sicheren Aufstiegsplätze verdrängt werden. Der Mannschaft von Trainer Michael Albertsen war, trotz der ganzen Erfolge der letzten Spiele, die Nervosität anzumerken. So kam der Gastgeber durch Spielertrainer Reimers schon in der Anfangsphase zu einem Lattenschuß. Nun kam der SVD besser ins Spiel und scheiterte selbst durch Kopfbälle von Malte Johannsen sowie Hendrik Möllgaard am Gebälk. Kurz vor der Pause ging Dörpum dann doch endlich in Führung, als Tim Borchardt nach einem Eckball per Kopf zur Stelle war. Wenige Minute nach Wiederbeginn erhöhte dann Malte Johannsen auf 2:0 und der SVD schien dem sicheren Aufstieg entgegen zu gehen. Doch statt befreit aufzuspielen, wurde die Mannschaft immer nervöser und so kam der Tabellenletzte nach einer Stunde zum Anschlusstreffer. Nun gaben die Gastgeber noch mal alles, und versuchten den Ausgleich zu erzwingen. Durch die sich nun eröffneten Räume kam der SV Dörpum zu guten Konterchancen, die leider alle, zum Teil kläglich vergeben wurden und so wurde die Schlussphase dramatisch. In der 87. Minute kam IF Tönning fast zum Ausgleich, doch der stramme Schuss von der Strafraumkante ging vom Innenpfosten wieder heraus.  Als in der Schlussminute der Schiedsrichter einen Handelfmeter für die Gastgeber pfiff, schien der Aufstieg verschoben zu sein, doch SVD-Keeper Eik Sönksen ahnte die richtige Ecke und wehrte den Strafstoß ab. Nach weiteren hektischen fünf Minuten Nachspielzeit kam dann der erlösende Schlusspfiff, und der Jubel beim SVD und seinen zahlreichen Anhängern kannte keine Grenzen.

Dienstag, 21 März 2017 21:52

Unentschieden in Niebüll

geschrieben von

Ein sehr umkämpftes Kreisligaspiel bekamen die Zuschauer bei sehr schlechtem Wetter auf dem Kunstrasenplatz in Niebüll zu sehen.
Vom Anpfiff an versuchten wir die Oberhand über das Spiel zu gewinnen und ließen Niebüll nicht zur Entfaltung kommen . Aber auch Niebüll ließ nicht locker und störte unsere Angriffsbemühungen empfindlich. Zu großen Torchancen kam in den ersten 30 Minuten keines der Teams.
In der 38. Min. ging es dann mal sehr schnell als Sergiu P. sich auf der linken Seite durchsetzen konnte. Sein Zuspiel gelangte über den Umweg Malte J. bei Henrik M., und der ließ sich nicht zweimal bitten und erzielte das 1:0 für unser Team.
Kurz darauf war es dann Petersen auf Niebüller Seite, der mit einem Freistoss Eik S. auf die Probe stellte. Mit dem 1:0 ging es in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel zeigte sich anfangs das gleiche Bild., doch so ab der 60. Min. gewann Niebüll die Oberhand.
Der Druck wurde immer stärker und unsere Defensivabteilung musste ganze Arbeit verrichten um den Ball weg vom Tor zu halten.
In der Folgezeit verstanden wir es nicht uns entscheidend in der Offensive durchzusetzen. Wir verloren einfach zu früh die Bälle in der Vorwärtsbewegung.
In der 88. Min. hatten wir noch mal 3 Eckstösse in folge, die leider nicht zu einem Tor führten.
So kam es wie es kommen musste. In der 90. Min. rutschte ein Eckball durch den 5 Meterraum und Björn Weide war zur Stelle und drückte den Ball zum 1:1 in die Maschen.
Ärgerlich ist so ein Gegentreffer so spät natürlich, aber ehrlicherweise nicht unverdient für Niebüll.
Viel ärgerlicher ist natürlich die berechtigte aber völlig unnötige Rote Karte für Tim B.,die uns bei unserem kleinen Kader natürlich extrem schwächt.

Sonntag, 12 März 2017 16:12

SVD wieder auf Platz drei

geschrieben von

Durch einen hochverdienten 2 : 0 (0 : 0) Sieg gegen den Nachbarn TSV Goldebek belegt der SV Dörpum wieder den wichtigen Aufstiegsplatz drei. Dabei tat sich der SVD vor allem in der ersten Halbzeit schwer gegen die tief stehenden Goldebeker Man hatte zwar mehrere hochklassige Chancen zum Führungstreffer, doch auch die Gäste kamen zu zwei guten Torchancen, wo SVD-Keeper Eik Sönksen sein ganzes Können aufbieten musste, um einen Rückstand zu verhindern. So ging es torlos in die Halbzeitpause. Nachdem Seitenwechsel waren die Gastgeber deutlich mehr in Bewegung und brachten den Tabellendreizehnten immer wieder in Bedrängnis. Zunächst war Gästekeeper Olaf Peper noch zur Stelle, doch in der 62. Minute war auch er beim Treffer von Henrik Möllgaard machtlos. Danach hatte der SVD mehrere hochkarätige Torchancen um den Sack zuzumachen, doch keine wurde genutzt. So kam es wie so oft. Der TSV Goldebek hatte urplötzlich kurz vor dem Ende noch die Riesenmöglichkeit zum Ausgleich, konnte sie aber seinerseits nicht nutzen. In der Schlußminute sorgte dann SVD-Torjäger mit einem schön herausgespielten Tor für den Endstand.

Sonntag, 15 Januar 2017 22:43

fupa.net Teamcheck: SV Dörpum lebt vom Teamgeist

geschrieben von
Team-Check: SV Dörpum lebt vom Teamgeist
Trainer Michael Albertsen will an die Leistungen von vor der Winterpause ankmüpfen
Winterpause in Schleswig-Holstein. Zeit, Bilanz zu ziehen und einen Blick in die Zukunft zu werfen. In unserer Kategorie Team-Check berichten die FuPa-Vereinsverwalter über den bisherigen Saisonverlauf und geben einen Ausblick auf die kommenden Wochen und Monate. Auch Michael Albertsen, Trainer beim Kreisligisten SV Dörpum, hat einmal für uns Bilanz gezogen. 

Name: Michael Albertsen
Verein: SV Dörpum
Liga: Kreisliga Nordfriesland
Posten: Trainer I. Herren


Wie zufrieden seid Ihr mit der abgelaufenen Hinrunde?
Mit der Hinrunde sind wir Alle (incl.Fans) sehr zufrieden und wir alle hoffen, dass wir nach der Winterpause dort wieder anknüpfen können, wo vor der Winterpause aufgehört haben.


Entspricht der erreichte Tabellenplatz tatsächlich Euren Leistungen oder wäre Deiner Meinung nach ein besseres / schlechteres Abschneiden gerechtfertigt?
Nun, die Mannschaft zeigte gerade zum Ende der Hinrunde, dass sie stabil punkten kann. Deshalb finde ich, dass wir genau da stehen, wo wir auch im Augenblick hingehören. Es wird aber super schwer, so eine Leistung über eine komplette Saison zu konservieren.



Gibt es einen Spieler oder eine generelle Entwicklung, den/die Du gezielt loben würdest?
Einen einzelnen Spieler zu nennen ist beim SVD verpönt. Wir leben ganz klar vom Teamgeist, und den versuchen wir extrem hoch zu halten.


 
den kompletten Bericht findet ihr hier auf der Seite von fupa.net
Montag, 19 September 2016 12:21

SVD besiegt Tabellenführer

geschrieben von

Zu welchen Leistung der SV Dörpum fähig ist, zeigte der 7. Spieltag der Kreisliga Nordfriesland. Der SVD besiegte die SG Oldenswort/Witzwort verdient mit 2 : 0 ( 1 : 0).  Das Team von Trainer Michael Albertsen, der von Co-Trainer Rüdiger Schmidt vertreten wurde, war taktisch hervorragend eingestellt und ließ den bis dahin verlustpunktfreien Tabellenführer nie wirklich zur Entfaltung kommen. In der 41. Minute war es Sergiu Precup, der aus dem Gewühl heraus zur Halbzeitführung einnetzte. Auch nach der Pause taten sich die Gäste schwer ihr gewohntes Kombinationsspiel aufzuziehen. Im Gegenteil, in der 55. Spielminute war des erneut Sergiu Precup, der mit seinem sechsten Saisontreffer auf 2 : 0 für Dörpum erhöhte. Die Gäste kamen zwar durch Distanzschüsse noch zu Gelegenheiten, aber SVD-Keeper Eik Sönksen erwies sich stets als Meister seines Faches. So blieb es bis zum Ende beim verdienten Sieg des SV Dörpum. Bleibt zu Hoffen, das sich jetzt etwas Konstanz in die Leistungen des SV Dörpum einstellt, dann ist der Sprung in den vorderen Bereich der Tabelle nicht unrealistisch.

Sonntag, 04 September 2016 10:18

A C H T U NG !!! Spielverlegung

geschrieben von

Das Spiel unserer 2. Herrenmannschaft heute, den 04.09.2016 bei Rot-Weiß Niebüll 3 findet nicht wie geplant in Niebüll statt,

sondern wurde kurzfristig um 14:00 Uhr nach Dörpum verlegt!!!

Freitag, 19 August 2016 08:08

A C H T U NG !!! Spielverlegung

geschrieben von

Das Spiel unserer 1. Herrenmannschaft am Samstag, den 20.8.2016 bei der SG Eiderstedt, findet nicht wie geplant in Tönning statt,

sondern um 16:00 Uhr in Garding auf dem Sportplatz an der Dreilandhalle!!!

Sonntag, 17 Juli 2016 06:29

Husumer SV zu stark für den SVD

geschrieben von

Für den SV Dörpum war die erste Runde im Kreispokal NF 2016/17 gleichzeitig auch die Letzte. Gegen den Verbandsligisten Husumer SV unterlag man klar mit 0 : 3 (0 : 2). Von Beginn an dominierten die Gäste das Spiel und gingen in der 17. Minute nach einem Eckball in Führung, die sie nach einer halben Stunde zum Halbzeitergebnis ausbauten. Der SV Dörpum hatte zwar auch zwei gute Gelegenheiten zu einem Tor, konnten sich aber bei ihrem Keeper Eik Sönksen bedanken, der mit zahlreichen Paraden einen höheren Rückstand verhinderte. Nach dem Seitenwechsel kam der SVD bessser ins Spiel und die Gäste hatten deutlich mehr Schwierigkeiten zu Torchancen zu kommen. In der 72. Minute fiel gelang ihnen dann nur noch der Treffer zum 0 : 3 Endstand. Insgesamt ein auch in der Höhe völlig verdienter Sieg der Husumer SV, die in der zweiten Runde auf den Sieger der Partie TSV Stedesand - TSV Rantrum treffen. Der SV Dörpum kann sich jetzt ganz auf die kommende Saison in der Kreisliga konzentrieren.

Samstag, 02 Juli 2016 05:25

SV Dörpum im Pokal gegen die Husumer SV

geschrieben von

Am gestrigen Freitag wurden die erste Runden des Kreispokals Nordfriesland 2016/17 ausgelost. Der SV Dörpum trifft dabei in der ersten Runde auf den Verbandsligisten Husumer SV. Ausgetragen wird die Partie am 16./17. Juli in Dörpum. Der Gewinner dieser Partie trifft eine Woche später in der zweiten Runde auf den Sieger der Partie TSV Stedesand - TSV Rantrum.

Montag, 28 September 2015 07:57

SVD lässt erneut Punkte liegen

geschrieben von

Mit einem 3 : 3 Unentschieden gegen den Tabellendritten TSV Hattstedt endete das zweite Heimspiel für den SV Dörpum. Dabei ließ man erneut unnötig Punkte liegen, denn trotz zweimaligen Zwei-Tore-Vorsprung konnte man die drei Punkte nicht in Dörpum behalten. Der SVD ging durch einen Doppelschlag durch Malte Johannsen und Nils Möllgaard (23.+ 24.) mit 2 : 0 in Führung, ehe die Gäste sechs Minuten vor dem Halbzeitpfiff verkürzten. Nach einer Stunde erhöhte dann wiederum Malte Johannsen auf 3 : 1 für Dörpum. Nach dem Anschlußtreffer der Gäste in der 73. Minute hatten die Gastgeber mehrfach die Riesengelegenheit den Sack zu zumachen, scheiterten dabei aber mehr oder weniger kläglich. So kam es, wie so oft. In der dritten Minute der Nachspielzeit erzielte der TSV Hattstedt mit einem direkt verwandelten Freistoß dem schmeichelhaften Ausgleich. Durch den verpassten Sieg bleibt die junge Truppe von Trainer Michael Albertsen in der unteren Tabellenhälfte hängen, hat aber schon in der nächsten Woche bei der SG Eiderstedt die Gelegenheit in die obere Hälfte vorzustoßen.

Seite 2 von 24

S5 Box

Registrierung